Startseite

"Heinrich J. Jarczyk"

Erinnerungen und Ansichten eines Malers
Eine Ausstellung zum 90. Geburtstag

Haus des Deutschen Ostens (München)

23.Oktober bis 22.Dezember 2015

 

Vernissage : 22. Oktober 2015

Musik : Konstanze Jarczyk, Harfe

Die bekannte Kölner Harfenistin, Konstanze Jarczyk, Tochter des Künstlers, spielt zur Vernissage.

Auszug aus der Dankesrede:

Einladung und Plakat zeigen das Motiv der Flucht vor 70 Jahren. Heute sehen wir wieder Menschen auf der Flucht, wie traurig.

Immer wieder haben politische Entscheidungen das Leben vieler Menschen zerstört - das hat mich nie losgelassen. Aus diesem Grunde habe ich drei historische Gemälde geschaffen, die hier ausgestellt sind:

  • 1789/1989: 200 Jahrfeier der Französischen Revolution. Für die damaligen Menschen eine leidvolle Zeit - für uns heute die Gewissheit, dass Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit unveräußerliche Werte sind.
  • Berlin, November 1989: Fall der Berliner Mauer - eine friedliche Revolution, die eine Wiedervereinigung möglich machte.
  • 1991: Gedanken zu Europa - ein Triptychon anlässlich des Zusammenschlusses von damals 12 europäischen Ländern: rechts sehen Sie die kulturellen Errungenschaften, links die menschlichen Abgründe, zentral die Brücken, die den Weg in ein friedliches Miteinander zeigen.

Erstellt 2015 von Alexander Sparkowsky, Berlin
Kopieren und verbreiten der Bilder nur mit vorheriger Genehmigung!